top of page

Wie werden die verschiedenen Teile unseres Autos metallfarbig sein?

Früher wurden die Reflektoren versilbert, aber über die Jahre konnte sich die Beschichtung lösen und wurde blind. Danach anstelle von Silber wurden die Reflektoren verchromt. Heutzutage werden Scheinwerfer jedoch aus Kunststoff hergestellt. Egal ob wir einen Sportwagen mit Xenon oder LED Scheinwerfer, Oldtimer mit angerosteten Reflektoren, einen Traktor oder Motorrad fahren, ein gut beleuchteter Scheinwerfer ist in jedem Fall unerlässlich. Aber am unseren Fahrzeug nicht nur die Reflektoren erstrahlen in Metallic-Farbe. Kunststoff, Metall, Bronze, Messing oder Guss, wie kann man die auf unserem Auto veredeln?



Vom Rost zum Glanz

Stoßstangen, Lampenringe, Reflektoren, Zierleisten und vieles mehr, kann man neu verchromen lassen. Man kann damit diese Autoteile wieder in den Originalzustand versetzen. Wie ist das möglich? Durch Verchromen. Chrom ist ein silbrig weißes, korrosions- und anlaufbeständiges Metall mit hoher Härte. Es ist nicht ferromagnetisch. Chrom löst sich in Salzsäure und Schwefelsäure nach einiger Zeit, wenn die schützende Oxidschicht weg ist, unter Wasserstoffbildung auf. In der Galvanotechnik kann es in vielfältiger Weise eingesetzt werden. Der Einsatzbedingung der Beschichtung wird die Verchromung in drei Arten unterschieden: das Glanzverchromen, das Hartverchromen sowie das Schwarzverchromen. Das Einsatzgebiet der jeweiligen Verchromung ergibt sich dabei schon aus dem Namen. Grundsätzlich lassen sich nahezu alle üblichen metallischen Werkstoffe, auch Aluminium und seine Legierungen, verchromen. Abhängig von den geforderten Bedingungen sind die darunter liegenden Schichten auszuwählen.


Wann sollten wir die Autoteile verchromen?

Den Chrom wirklich galvanisch aufzubringen ist ein aufwendiger Verfahren und lohnt eigentlich nur bei Teilen, die von Haus aus schon Strom leiten, zum Beispiel: Motorteile, Türfangbänder, -Schließkästen, Felgen usw. Bei Kunststoffteilen ist das einiges aufwendiger, da man zumeist zuerst eine Kupferschicht aufbringen muss, diese 100%-ig glatt sein müssen, die danach noch schleift und dann erst das Chrom aufgalvanisiert sein muss.


Was ist der Unterschied zwischen Verchromung und Chrombedampfung?

Chrombedampfte Teile bekommen nur einen leichten Chrom-Tatsch, wohingegen richtig verchromte Teile halt nach Chrom aussehen. Mit Chrombedampfen kann man auch Materialien verchromen, die nicht elektrisch leitend sind. Beim richtigen Verchromen, also galvanisch, wird auf Metall oder eben auch auf Kunststoff eine Kupferschicht aufgetragen und danach die Chromschicht, zum Beispiel Metallen noch Nickel, da Chrom nicht direkt auf Metall oder Kunststoff halten würde. Wenn man also was verchromt und danach darauf schlägt, sollte man das Chrom nicht abplatzen. Es entstehen nur ganz normale Kratzer. Beim Chrombedampfen besteht die Gefahr, dass das Material abplatzt, da es nicht elektrochemisch behandelt wird.


Wann wird Aluminiumbedampfung Verfahren eingesetzt?

Bei reflektierenden Oberflächen ist dies die Grundvoraussetzung, dass sie das Licht möglichst stark reflektieren, ohne die Länge des Lichtstrahls zu verändern oder zu streuen. Natürlich ist es nicht nur auf ebenen Flächen zu bedampfen möglich, sondern auch auf gekrümmten. In der Optik spielt dies eine sehr große Rolle, daher sind auch ihre Einsatzgebiete sehr breit gefächert. Da das Innenteil der Scheinwerfer schon lange mit einer solchen Beschichtung versehen wurde, ist diese Methode sehr verbreitet.


Die dekorative Beschichtung kann man auf Kunststoff oder Metall machen und das in vielen Farben. Interessant ist dieses Verfahren zum Beispiel von Kunststoffelementen an Fahrzeugen. Wenn die Reflektoren trüb sind benötigen eine Politur, oder eine neue Beschichtung. Man muss aber hier aufpassen, weil das geht aber nicht mit jedem Kunststoff, es ist gar nicht so einfach. Dazu braucht man einen Kunststoff mit äußerst geringer Wärmeausdehnung und ausreichend Wärmeformbeständigkeit, weil es zu Schrumpfungen im Bereich der Oberfläche kommen könnte. Damit wird die Oberfläche wellig und die metallisierte Fläche wirkt matt. So halten die Metallisierungen nicht auf jeden Kunststoff, das ist von dem jeweiligen Kunststoff und seinen sogenannten Inhaltsstoffen abhängig.


Wie wird die Neuverspiegelung durchgeführt?

Generell denkt jeder beim Alubedampfung an das traditionelle Metalldämpfverfahren. Dabei wird das zur Metallverdampfung verwendete Material bis zum Schmelzpunkt erhitzt, welches dann durch eine starke Vakuum auf die Auflagefläche befördert wird. Dies ist ein wichtiger Moment, da die Haftfähigkeit der nachfolgenden Schichten davon abhängt. Nach dem Reinigen und Entfetten der Oberfläche erfolgt das Auftragen der Primärschichten. Dadurch werden einerseits die Oberflächenunebenheiten und Poren der Trägerschicht verstopft, wodurch eine homogene Oberfläche erhalten wird. Der Primärschicht kommt eine weitere wichtige Rolle zu, da sie auch ein Katalysator ist, der die chemischen Prozesse in der eigentlichen Schicht startet, die im nächsten Arbeitsgang aufgetragen wird.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page