top of page

Wie bekommen Sie matte Scheinwerfer wieder in Ordnung?

Wir erklären, was Sie tun müssen, wenn matte Scheinwerfer die Sicht einschränken und was, um das Problem zu vermeiden. Sie wissen ganz genau, dass die perfekten Frontscheinwerfer erheblich zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen. In der Dunkelheit der Nacht und bei eingeschränkten Sichtverhältnissen sorgen die durchsichtigen Scheinwerfergläser dafür, dass Sie nicht den Überblick verlieren und Gefahren auf der Straße richtig und rechtzeitig einschätzen können. Bei matten Scheinwerfern reicht der Lichtkegel schlicht und ergreifend nicht mehr aus, um die Straße ausreichend zu beleuchten.


Noch schlimmer sind kleine Kratzer im Scheinwerfer Oberfläche, die eine unangenehme Streuung des Lichtes zur Folge haben. Das kann zur Folge haben, dass die entgegenkommenden Autofahrer geblendet werden können. Was soll man machen, wenn die Scheinwerfer aus Kunststoff im Laufe der Zeit matt werden und wie bekommen Sie blinde oder vergilbte Scheinwerfer wieder klar? Sie fragen jetzt sicher, warum ist es so wichtig? Fakt ist, dass wenn die Scheinwerfer auf dem Fahrzeug erblindet sind, erhalten Sie keinen TÜV - die Leuchtkraft ist geschwächt.



Scheinwerfer aus Kunststoff darf man polieren?

Schon seit den 1990er-Jahren verbauen die großen Autohersteller nur noch Scheinwerfer aus Kunststoff. Warum? Kunststoff ist nicht nur ziemlich leichter, daneben zeigt sich als weniger spröde und bruchanfälliger, und nebenbei ist viel billiger und einfacher herzustellen als Glas. Der Nachteil ist, dass Scheinwerfer aus Kunststoff ermatten oder vergilben können und auch sehr viel anfälliger für Kratzer sind.


Sind die Scheinwerfer erblindet, erhalten Sie keinen TÜV

Das Polieren des Scheinwerfers kann eine kostengünstige Lösung sein, aber wir empfehlen Ihnen trotzdem, auf das Polieren zu verzichten, damit Sie die Sicherheit im Straßenverkehr nicht gefährden. Zahlreiche spezielle Produkte für das Aufbereiten der Scheinwerfer geben vor, dass es ganz selbstverständlich ist, Scheinwerfer zu polieren. Abgesehen davon, dass es gesetzlich verboten ist, hat das Polieren weitere negative Auswirkungen:

  • Durch das Schleifen können auf der Scheinwerfer Einkerbungen und Rillen entstehen

  • Kommt es zu einem Unfall, ist es möglich, dass die Kfz-Versicherung den Schaden nicht übernimmt


Wenn die Scheinwerfer Oberfläche bereits vergilbt oder zerkratzt ist, gibt es keine andere Lösung als den Austausch. Dieser Prozess ist zwar kostspielig, aber es lohnt sich, um den TÜV und Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Die Scheinwerfer können Sie normalerweise von jedem Fachmann wechseln lassen oder unter bestimmten Voraussetzungen den Tausch selbst erledigen.


Wie können Sie die Erblindung der Scheinwerfer vermeiden?

Damit die Scheinwerfer möglichst lange die volle Leuchtkraft behalten und Sie über einen Austausch jahrelang nicht nachdenken müssen, zeigen wir Ihnen, was Sie bei erblindeten Scheinwerfern tun sollten, dass die matte Scheinwerfer erst gar nicht entstehen: Halten Sie den Scheinwerfer immer sauber. Wischen Sie immer beide Scheinwerfer mit einem weichen, feuchten Mikrofasertuch und mit warmem Wasser ab.

Warum ist es wichtig? Grober Schmutz verkratzt Ihre Scheinwerfer oder setzt sich in bereits vorhandenen kleinen Kratzern fest. Dadurch vergilben die Scheinwerfer.


Verzichten Sie bitte auf aggressive Reinigungs- und Hausmittel, die die Oberfläche des Scheinwerfers angreifen und beschädigen. Welche Mittels sind dies? Aggressive Reinigungs- und Hausmittel für Scheinwerfer sind zum Beispiel: Polituren, Zitronen(säure), Natron, Cola oder Zahnpasta. Wenn Sie lange Zeit die Scheinwerfer in Originalzustand behalten möchten, vermeiden Sie gestreute Straßen oder Schotterwege. Kleine Steinchen sind oft die Ursache für zerkratzte Scheinwerfer.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page