top of page

Welche Scheinwerfer sind in die Bestseller der Deutschen eingebaut?

Wir haben die deutsche Pkw-Neuzulassungen-Statistik von Mai 2024 angeschaut. Eine ziemlich eindeutige Geschichte für VW. Aber uns interessiert vor allem, dass die Scheinwerfer-Technologie, die in Fahrzeugen eingebaut wird, welche Wirkung auf den Rangliste hat? Vorne liegt wieder mal der VW Golf. Ihm folgen erneut der T-Roc und der Tiguan. Danach kommt Opel Astra und Skoda Octavia.



Welche Scheinwerfer haben die Top 3 der Pkw-Neuzulassungen?

Wenn wir uns für den VW Golf mit Goal-Sonderausstattung entscheiden, erhalten wir LED-Scheinwerfer und zur Serienausstattung dieses Sondermodells gehört der Fernlichtassistent „Light Assist“, über den wir Folgendes wissen sollten. Laut VW der Fernlichtassistent „Light Assist“ schaltet das Fernlicht situationsbedingt automatisch ein und aus. Bei entgegenkommenden und vorausfahrenden Fahrzeugen sowie innerhalb von Ortschaften wird automatisch abgeblendet. Natürlich können wir die Goal-Ausstattung auch für den VW T-Roc und den Tiguan wählen, bei denen Sie auch den Fernlichtassistenten namens Light Assist erhalten. Beim T-Roc erhalten wir ab der Ausstattung Style sogenannte LED-Plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, genau wie beim Golf. Was müssen wir über diesen Scheinwerfer wissen? Die LED-Plus-Scheinwerfer von VW sorgen für gute Sicht in den verschiedensten Fahrsituationen, außerdem sind noch diese Scheinwerfer sehr energiesparend. Doch beim Tiguan sind die VW IQ.LIGHT HD-Matrix-Scheinwerfer bereits mit der Style-Ausstattung bestellbar. Diese innovativen HD-Matrix-Scheinwerfer des neuen Tiguan haben über 19.000 einzeln ansteuerbare LEDs. Der neue Tiguan hat darüber hinaus zum Beispiel noch einen dynamischen Blinker sowie eine Umfeldbeleuchtung durch seitliche Motivprojektion aus den Seitenspiegeln und beleuchtete Türgriffe.  


Welche Lichtsignatur bekam der vierte und fünfte?

Der Opel Astra enthält serienmäßig LED-Scheinwerfer, aber bei der Ultimate-Ausstattung erhalten wir jedoch bereits Matrix-LED-Scheinwerfer. Wie nennt Opel diesen Scheinwerfertyp? Intellilux® LED-Pixel-Scheinwerfer. Das neue Lichtsignatur-System von Opel hat auch 168 einzeln schaltbare LED-Einheiten, die auch die Sicht deutlich verbessern und sorgt für automatisches Fernlicht. Damit werden wir weder den vorausfahrenden Fahrer noch den Gegenverkehr blenden. Beim Octavia können wir zwischen zwei Ausstattungsstufen wählen. Beim Selection bekommen wir klassische LED-Scheinwerfer, aber bei dieser Ausstattungsvariante können wir nicht einmal modernere Lichtsignaturen bestellen. Wer sich für die Sportline-Version entscheidet, kann den Matrix-LED-Scheinwerfer dazu bestellen, allerdings nur gegen einen Aufpreis von 1.330 Euro. Vielleicht liegt der Skoda Octavia deshalb nur auf Platz fünf der Liste? Es ist unwahrscheinlich, aber sicher, dass auch Skoda zum VW-Konzern gehört und die verschiedenen Marken irgendwie differenziert werden müssen.


Was für Scheinwerfer haben die Modelle auf Platz 6 bis 10?

Auf dem sechsten Platz liegt der VW Passat und auf dem siebten der Audi A4. Dann kommen der Seat Leon und der Opel Corsa. Abgerundet wird die Liste durch den Cupra Formentor. Der neue Passat hält für uns viele Neuerungen bereit, allerdings nicht im Bereich der Scheinwerfertechnik. Für dieses Auto können wir auch Scheinwerfer mit der innovativen IQ.LIGHT-Technologie bestellen. Wie bereits beim Tiguan erwähnt, ermöglicht diese Technologie ein weites Fernlicht, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Teil dieses Pakets ist das 3D-LED-Rückleuchten mit animiertem Bremslicht und integriertem dynamischem Blinklicht, das mit fließender Lichtbewegung die Richtung anzeigt. Beim Audi A4 bekommen wir serienmäßig klassische  LED-Scheinwerfer, für 990 Euro können wir aber auch LED-Heckleuchten mit dynamischem Blinklicht bestellen. Für 1.590 Euro können wir sogar Matrix-LED-Scheinwerfer wählen. Beim Seat und Cupra als Serienausstattung erhalten wir Matrix-LED-Scheinwerfer und Coast-to-Coast-Light-Rückleuchten nur für die Style-Edition-Variante, ansonsten sind klassische LED-Scheinwerfer im Auto eingebaut. Der Corsa war der erste Kleinwagen mit intelligenten LED-Scheinwerfern und schaffte es nur auf den vorletzten Platz der Top-Ten-Liste. Wir können daher festhalten, dass heutzutage die untere Mittelklasse und die darüber liegenden Kategorien bereits über LED-Scheinwerfer verfügen, also bereits zur Serienausstattung gehört, also die Kaufentscheidung des Käufers nicht auf dieser Grundlage basiert. 


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page